Ilm-Kreis-Kliniken
Im Notfall - Ilmkreiskliniken

EPZ Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt

In der Klinik für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie der Ilm-Kreis-Kliniken können sowohl durch Verschleiß, als auch durch Verletzungen, geschädigte Gelenke behandelt werden. Es besteht die Möglichkeit, Schultergelenke, Ellenbogengelenke, Hüftgelenke, Kniegelenke und obere Sprunggelenke zu ersetzen. Bei Verschleiß oder Infektion der Kunstgelenke können Wechseloperationen durchgeführt werden.
Um die endoprothetische Versorgung der Patienten in der Region weiter zu verbessern, unterzogen wir uns im Juni 2015 gemeinsam mit der Sportklinik Erfurt der Zertifizierung zum Endoprothetikzentrum mit Prüfung der Fachkriterien durch EndoCert. Die Zielsetzungen des Endoprothetikzentrums basieren auf dem Leitbild der Kliniken. Im Endoprothetikzentrum arbeiten die Orthopäden und Unfallchirurgen des Krankenhauses, der Sportklinik Erfurt interdisziplinär mit Physiotherapeuten, Rehabilitationskliniken sowie Selbsthilfegruppen der Region zusammen.

Unser Ziel ist es, unsere Patienten von der Vorsorge über die notwendige Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge und Rehabilitation umfassend zu betreuen.
Wir bieten Hilfe und Unterstützung für unsere Patienten beim Überblicken der Behandlungswege. Die Implantation einer Endoprothese stellt ein wichtiges und einschneidendes Ereignis im Leben eines Menschen dar.
Der Anspruch unserer Patienten auf eine korrekte medizinische Behandlung nach anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnissen, sowie nach umfassender Information und Einbeziehung in die Behandlungsplanung, ist uns ebenso selbstverständlich, wie die gebotene menschliche Zuwendung.

„EndoCert“ ist das weltweit erste Zertifizierungssystem in der Endoprothetik und wurde von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) ins Leben gerufen. Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige Durchführung von Implantationen von Gelenkprothesen sicherzustellen. Die 2-tägige Prüfung eines solchen Zentrums und der erfolgten Eingriffe wird jährlich durch ein unabhängiges Gremium vorgenommen. Es bedarf eines außerordentlichen fachlichen und administrativen Aufwandes diese Anforderungen zu erfüllen. Dieses Siegel gibt den Patienten eine Orientierung vor einer Operation, sich für eine Klinik zu entscheiden, bei der hohe Qualität und Kompetenz regelmäßig überprüft werden.
Dieses Gütesiegel ist eine große Auszeichnung für unsere Klinik und unser Team“, freuen sich Dr. med. Uwe Kahl und Dr. med. Thomas Weihrauch. Das neue Zentrum muss für die Zertifizierung strenge Kriterien erfüllen. So sind fachlich optimierte Behandlungsabläufe, interdisziplinäre Behandlungspfade, die Qualifikation und Überprüfung regelmäßiger Weiterbildung der Mitarbeiter Gegenstand der Begutachtung. Dadurch wird sichergestellt, dass Patienten auch bei schwierigsten Operationen und Nebenerkrankungen mit der erforderlichen Kompetenz betreut werden. In das Behandlungskonzept eingebunden sind Anästhesisten, Internisten, Radiologen, Gefäßchirurgen, Physiotherapeuten, Sozialdienst, Orthopädietechnik und die Pflegeteams.
Jährlich werden in der orthopädisch unfallchirurgischen Klinik mehr als 1.500 Patienten stationär und mehr als 10.000 ambulant behandelt. Die geforderten Mindestzahlen von Implantationen künstlicher Gelenke werden seit vielen Jahren überschritten: Zwischen 250 bis 300 Endoprothesenimplantationen einschließlich komplizierter Wechseloperationen werden hier jährlich vorgenommen. Die langjährige Erfahrung und Zusammenarbeit mit der Sportklinik Erfurt bildet die Basis für die hohe Spezialisierung und Kompetenz der Klinik. Es sind zugleich die Kriterien, die für eine maximale Sicherheit des Eingriffes und zugleich des Patienten verantwortlich und Grundvoraussetzung sind für langfristige Erfolge solcher Operationen.
Ein wichtiger Kooperationspartner für schwierigste Operationen ist das Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau GmbH EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung des Krankenhauses Martha-Maria Halle-Dölau vertreten durch Frau Chefärztin Dr. med. S. Schmitt (Leiterin EPZmax).

Weitere Informationen:

endocert-2015

Klinik für Chirurgie/ Orthopädie und Unfallchirurgie am Standort Ilmenau Behandlungsschwerpunkte
 
Adressen
Standort Arnstadt
Bärwinkelstraße 33
99310 Arnstadt
Telefon: 03628-919-0
Fax: 03628-919-130

Standort Ilmenau
Oehrenstöcker Straße 32
98693 Ilmenau
Telefon: 03677-606-0
Fax: 03677-88 20 35

Standort Ilmenau
Suchtmedizin
Oehrenstöcker Straße 32
98693 Ilmenau
Telefon: 03677-606-0
Fax: 03677-8820-35

Pressekontakt Abteilungsleiterin
Management/Prokuristin
Ch. Fischer
Telefon: 03628/919 401
Fax: 03628/919 403
management@ilm-kreis-kliniken.de


 
 
nach oben   |  zurück   |  Seite drucken